Meine Philosophie  –
 Gesundheit für Pferd und Reiter

 

Das gebisslose Reiten ist für mich persönlich der Grundpfeiler der pferdegerechten Ausbildung und pferdefreundlichen Reitens. Nichtsdestotrotz muss die Nutzung eines Mundstücks nicht verwerflich sein, für mich ist das WIE entscheidend.

Eine solide Ausbildung beginnt für mich aber immer gebisslos am Kappzaum und vom Boden aus, wie man es aus der klassischen Reitkunst kennt.

 

Ein sehr wichtiger Aspekt im Umgang mit Pferden ist ihre Gesundheit. Die Pferde geben uns Menschen Ihre Kraft, Lauffreude und tragen uns wohin wir wollen  –  und wir müssen für Ihre Gesunderhaltung Sorge tragen!

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint-Exupéry

 

Dieses kann nur mit einer ganzheitlichen Betrachtung funktionieren.

Um durch gezieltes Training Gesundheit wieder herzustellen und zu erhalten ist die ganzheitliche Betrachtung der Pferde und ihrer Menschen unerlässlich. So spielen für das Training natürlich das Equipment, die Haltung, Ernährung, Hufbearbeitung, Zahnkontrollen, aber auch die körperlichen Voraussetzungen von Pferd und Reiter eine wichtige Rolle.

Durch mein Studium zur Dipl. Gesundheitslehrerin und Biologin ist mir neben der Pferdegesundheit, ebenso die Gesundheit der Menschen ein Anliegen. Wir Menschen sind oft körperlich und geistig nicht in unserer Balance, wir sind verspannt mit steifen Muskeln und Gelenken, aber ohne es zu merken. Nicht selten ist man auch im Kopf nicht ganz frei und so führt zum Beispiel alltäglicher Stress wieder zu körperlichen Symptomen. Das alles spüren unsere Pferde und reagieren auf geistigen Stress, körperliche Unbeweglichkeit usw. mit zum Beispiel „Unwillen“ oder „Widersetzlichkeiten“ bei Reiten. (Ich mag diese Wörter nicht – denn eigentlich sagen die Pferde nur „Hey, was ist nicht in Ordnung mit dir da oben?“.)
Und so kann nur ein lockerer, ausbalancierter Reiter auf dem Pferd sitzen ohne es dauerhaft zu stören und das ist eine wichtige Voraussetzung für Freude am Reiten auf beiden Seiten und die Gesunderhaltung des Reitpferdes!

 

Im Umgang mit Pferden orientiere ich mich zudem an den Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die fünf Elemente der TCM beschreiben die Charaktere von Pferd und Mensch. (Mehr dazu unter findest Du unter „Natürliches Pferdeverhalten“.)
Das Training / die Arbeit mit dem Pferd sollte sich nach den Bedürfnissen „seines“ Elements und dem natürlichen Pferdeverhalten richten. Daher gibt es bei mir kein Training nach festen Prinzipien oder Reitweisen.

Meine pädagogische Ausbildung hilft mir beim Unterrichten von Pferd und Reiter dabei mich in Mensch und Tier einzufühlen, Inhalte verständlich zu vermitteln und gemeinsam gesetzte Ziele zu erarbeiten.